Joomla TemplatesWeb HostingFree Money
Start » Datenmanagement » UID-Nummern » UID-Nummer: einheitlich für alle Rechtsformen
 
UID-Nummer: einheitlich für alle Rechtsformen PDF Drucken E-Mail


Fast zwei Drittel der UID-Einträge betreffen nicht protokollierte Unternehmen, aber nicht nur Gewerbebetriebe, sondern auch wirtschaftlich tätige Vereine, Verbände, Besitzgemeinschaften, Gebietskörperschaften, freie Berufe, Künstler und Sportler.

Nicht vorsteuerabzugsberechtigte Unternehmen (z.B. Kleinunternehmen, Ärzte, pauschalierte Land– und Forstwirte) können auf Antrag eine UID-Nummer erhalten.

Für die Gesellschaft nach bürgerlichem Recht (GesnbR) ist der UID-Eintrag wohl die einzige amtliche Quelle (Muster Max und Mitbes), da diese Rechtsform weder im Firmenbuch noch im Gewerberegister oder einem Berufsverzeichnis als solche abgebildet ist.

Für alle nicht im Firmenbuch eingetragenen Unternehmen ist die UID-Nummer somit nicht nur Nachweis des Unternehmertums sondern auch ein wichtiger Key im Datenmanagement. Da auch die wirtschaftsaktiven Vereine und Verbände und die Gebietskörperschaften über eine UID-Nummer verfügen, ist diese wohl der größte und strukturierteste gemeinsame Nenner einer Business Datenbank